My Image

Innovation und neue Methoden der Handanalyse

LifePrints® – Der Fingerabdruck-Code

Die Fingerabdrücke eröffnen einen tiefen Blick in den einzigartigen Kosmos eines jeden menschlichen Wesens

LifePrints® – Die Abdrücke des Lebens

Die Fingerabdrücke sind bei jedem einzelnen Menschen absolut einzigartig. Darum waren sie in der Kriminilogie früher so wichtig wie heute die DNA – sie kann jedem menschlichen Individuum eindeutig zugewiesen werden. Auch in der modernen Handanalyse sind die Fingerabdrücke unverzichtbarer Bestandteil, denn sie bilden die Basis einer jeden Handlesung. Dieses Abdruckmuster ist unsere ganz individuelle Prägung – und sie begleitet uns ein Leben lang. Sie sind die Abdrücke unseres Lebens – daher der Name LifePrints®.

In den LifePrints® zeigt die Hand einen für Aussenstehende nicht sofort erkennbaren Aspekt des Menschen: Es ist unsere innere unbewusste Landschaft, unsere emotionale Grundstimmung, unsere tiefsten Glaubenssätze, so wie wir uns selber und die Welt um uns herum wahrnehmen. Diese Programmierung – ich nenne sie auch den feinstofflichen Teil des Menschseins – durchdringt unser Leben tagtäglich wie das Wasser einen Schwamm.

Bereits vor der Geburt, beim Fötus, bilden sich die Fingerabdrücke am Körper und sind ab dem fünften Schwangerschaftsmonat fertig ausgebildet. Unsere Prägung steht also schon zu diesem Zeitpunkt fest, ohne dass wir die äusseren Bedingungen unseres Lebens erlebt haben. Sogar bei eineiigen Zwillingen sind die Abdrücke verschieden, was bei einem genetisch identischen Bauplan erstaunlich ist. Aber dies zeigt deutlich, dass es bei den Fingerabdrücken nicht nur um genetisch vererbte Aspekte geht, sondern um eine andere Dimension des Menschseins.

Sich seiner Schlüsselthemen bewusst werden

Die LifePrints® erlauben einen tiefen Blick in unser individuelles inneres Selbst – wir am IIHA nennen es auch «unseren Seelenplan». Jeder von uns kommt – und das ist sicher ein Merkmal von Leben schlechthin – irgendwann an den Punkt, wo seine inneren Bedingungen mit den äusseren Bedingungen kollidieren. Egal ob beim Kind in der Familie, beim Jugendlichen in der Berufswahl oder beim Erwachsenen in einer Sinnkrise – jemandem in solchen entscheidenden Phasen zur Seite stehen zu können und ihm eine individuelle Orientierungshilfe geben zu können, das macht den grossen Dienst der modernen Handanalyse aus. Denn wenn man erkennt, wo genau die eigenen inneren wunden Punkte liegen – und oftmals sind sie gut versteckt und liegen nicht dort wo man sie zuerst vermutet – und wenn man spürt wo genau es weh tut, dann kann Heilung auf direktem Weg stattfinden.

Die LifePrints® zeigen nicht nur die innere Verletzung auf, die Lektion, die sich eine Seele vorgenommen hat in diesem Leben zu lernen und zu überwinden. Sie zeigen auch den Lebenszweck auf, das grosse Potential das in jedem von uns schlummert. Und dieser Bereich zwischen Lektion und Zweck, vergleichbar mit einem Minus- und Pluspol zwischen dem unser Dasein schwingt, ist immer einer Lebensschule zugeordnet. Und somit zeigen diese drei Aspekte den genauen «Seelenplan» auf, oder man kann es auch «Bauplan des spirituellen Schicksals» nennen.

Wer sich seiner eigenen tieferliegenden, seelischen Schlüsselthemen bewusst ist, erhält die Möglichkeit sich selber aus einer anderen Perspektive ganz neu zu betrachten. Man erhält buchstäblich mehr Verständnis für sich selber, wird sich selber gegenüber nachsichtiger und behutsamer. Denn wenn man dieses undefinierbare Etwas, welches einen ständig umtreibt, auf einmal erkennen und benennen kann, führt dies oftmals zu einer inneren Erleichterung, die nur schon für sich allein heilsam wirkt. Aus dieser neuen Haltung heraus sind bewusste Veränderungen an der eigenen Einstellung und an eingefahrenen Verhaltensweisen möglich.

Zwischen uralten Wissen und moderner Forschung

Die Fingerabdrücke lesen zu können ist die Perle der Handlesekunst. Entdecker des Schlüssels zum Fingerabdruck-Code ist Richard Unger aus San Francisco/USA. Er stellte einen Zusammenhang zwischen dem uralten Wissen der Handlesekunst und der modernen wissenschaftlichen Erforschung her. Seine Erkenntnisse hat er 2001 im Buch «LifePrints® – Lebensabdruck» festgehalten (leider vergriffen, Neuauflage im Gespräch). Vermutlich als erster Handanalytiker seit der Antike beschrieb Unger damit in einem weltweit einzigartigen System wie man in der Handanalyse durch das Decodieren des Fingerabdruckmusters nicht nur die charakterliche Anlagen eines Menschen bestimmen kann, welche sich in der Handform und den Linien ausdrücken, sondern auch das ein Leben lang gültige Grundthema erkennt, welches in den Fingerabdrücken abgebildet ist.
Pascal Stössel hat bei Richard Unger studiert und 2001 nach einer mehrjährigen engen Zusammenarbeit die Lizenzrechte zur Eröffnung des IIHA in Europa erhalten. Stössel entwickelt seitdem die Forschungs- und Lehrarbeit in der modernen Handanalyse unabhängig weiter. Vor allem möchte er deren Beitrag in der Psychologie einer breiteren Fachwelt zugänglich machen.

Fachkräfte, Hand in Hand

Als sowohl umfassendes wie auch präzises Diagnoseinstrument vor oder während einer psychologischen oder anderen Therapie oder Coaching hat sich die Handlesekunst nach der Methode des IIHA schon oft bewährt. Immer wieder habe ich Klienten, die von einem Therapeuten zu mir gesandt werden. Eine Psychologin sagte einmal zu ihrem Klienten, sie würde seine tieferliegenden Themen sicher in fünf bis zehn Sitzungen herausfinden. Aber warum sollte man nicht die Autobahn nehmen, die direkter und schneller ans Ziel führt, als auf Nebenstrassen herumzufahren und sich vielleicht sogar noch zu verirren. Fachkräfte, welche Hand in Hand zusammenarbeiten – darin sehe ich auch im Therapiebereich die Zukunft!

Über jedes Handreading, welches im vertraulichen Zweiergespräch stattfindet, wird eine Tonaufnahme erstellt und auf CD dokumentiert. Zusammen mit dem Handabdruck ist dies eine wunderbare Grundlage für den anschliessenden Therapie- und Heilungsprozess!

LifePrints ® Ausbildung und Beratung

Die LifePrints® fundiert kennen und richtig entschlüsseln zu lernen ist Inhalt der Ausbildung am IIHA. Ob für Fachpersonen oder für seine eigene persönliche Weiterentwicklung bietet das IIHA jedes Jahr neue Ausbildungsblöcke oder erleben Sie direkt eine LifePrints® Beratung. Daneben läuft auch die klassische Ausbildung in der Handanalyse nach der Methode des IIHA. Die LifePrints® können aber auch ohne das gesamte Wissen über das Handlesen gelernt und als präzises Instrument zur therapeutischen Diagnose oder für Coachings eingesetzt werden.
Bei Fragen können Sie gern auf uns zukommen. Wir freuen uns auf Sie!

» Kontakt